News

Feuerküche «Zum Alten Bahnhof Letten»: Rückblick in Bildern

Der historische Bahnhof Letten verwandelte sich während der FOOD ZURICH in ein Pop-up Restaurant der besonderen Art: Wo einst die Eisenbahn durchschnaubte, kochte in diesem Jahr der Spitzenkoch Chris Züger mit seinem Team auf mehreren Feuerringen einen bodenständigen Mehrgänger.

Für die Zutaten ist die Küchencrew von der Bündner Herrschaft übers Prättigau, Mittelbünden und das Puschlav bis hinunter ins Misox gefahren, hat lokale Produzenten besucht und einen grossen Rucksack mit ausgewählten Spezialitäten gefüllt. Diese wurden dann zu einem ausgesuchten Festessen verkocht, dass vom Apéro bis zum Ziegenkäse aus dem Bündnerland stammte und nach frischem Bergquellwasser, saftigen Alpweiden und kräftiger Sonne roch. In diesem aussergewöhnlichen Open-Air Restaurant waren die Tische nahe an die Feuerringe gerückt und boten einen guten Blick in die heisse Küche. Denn wie Chris Züger und seine Crew auf dem Feuerring kochten, war für sich alleine einen Besuch wert. 

Und damit man bei den nächsten Ferien bei den richtigen Hofläden und Bauernhöfen einen Zwischenstopp einlegt, hat das Reisemagazin Transhelvetica, dessen Redaktion im Bahnhof Letten angesiedelt ist, zu jedem Gang einen kleinen Ausflug zusammengestellt.

Lust auf Mehr GmbH I Transhelvetica I graubündenVIVA

Bilder: Oliver Baer