test

4 Fragen an Tom Solèr - Gastgeber des SUSTA Genuss Village

Tom Solèr ist Gastgeber des Genuss Village «SUSTA» von graubündenVIVA an der UCI Mountainbike-WM auf der Lenzerheide (5.-9. September 2018). In seinem Genussdorf gibt es Speisen und Getränke, die ausschliesslich aus Graubünden stammen.

Tom, wie kam es zu diesem innovativen Konzept von 100% Regionalität an einer Grossveranstaltung?
Mit meinem Cateringunternehmen versuche ich schon seit längerer Zeit, auf möglichst regionale Angebote zu setzen. Zusammen mit graubündenVIVA und den Organisatoren der Mountainbike-WM setzen wir nun dieses Genussdorf mit ausschliesslich regionalen Speisen ein erstes Mal um.

Was sind die Herausforderungen, wenn alle Produkte aus der Region stammen?
Sicherlich ist der Einkauf anspruchsvoller. Wir haben bereits im Vorfeld abgeklärt, wo welche Mengen verfügbar sind. Eine direkte und enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Lieferanten ist wichtig. Mittlerweile steht aber das Konzept und die Vorproduktion läuft bereits, wir sind auf Kurs und freuen uns.

Wo wird man das Village finden und was steht auf der Karte?
Unser Dorf steht leicht erhöht im hinteren Teil des Geländes; mit bestem Blick auf das Renngeschehen und den Heidsee. Wir haben fünf Themen-Häuschen: Von Bündner Klassikern über vegane Spezialitäten bis zu regionalen Erfrischungen findet man alles, was das Herz begehrt.

Was ist dein persönlicher Antrieb, das «SUSTA-Village» umzusetzen?
Ich hatte schon immer die Region im Herzen und mir sind die Zusammenhänge der Lebensmittelherstellung sehr wichtig. Mit dem Genussdorf können wir beide Faktoren verbinden. Durch das Projekt komme ich in direkten Kontakt mit den lokalen Herstellern und kann sämtliche Basisprodukte und Zutaten regional beziehen. Dadurch präsentieren wir ein einzigartiges Food-Konzept innerhalb eines Grossevents und zugleich bleibt die gesamte Wertschöpfung in der Region.

Tom Solèr ist Inhaber und Geschäftsführer des Cateringunternehmens «Bergbeizer AG».

Öffnungszeiten Genuss Village SUSTA
Sa, 8. September 2018, 9-18 Uhr
So, 9. September 2018, 9-18 Uhr